Kampf den Keimen im Unispital Zürich

In der Schweiz sterben jährlich 2000 Menschen an einer Spitalinfektion, verursacht durch Keime, mit denen Patienten in Berührung kommen, zum Teil wegen mangelnder Hygiene. Nun geht das Universitätsspital Zürich neue Wege.

Quelle: https://www.srf.ch/

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.